HomePanoramaGeringe Beteiligung an Massentests in der Bundeshauptstadt

Geringe Beteiligung an Massentests in der Bundeshauptstadt

Wien. Lediglich 13,5 Prozent der in Wien lebenden Bevölkerung habe an den Corona-Massentests teilgenommen, teilte das Büro des Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ) nach dem dortigen Ende der Tests mit. Konkret hätten sich 234.889 Personen der insgesamt 1 735,034 testberechtigten Wienerinnen und Wiener in den vergangenen zehn Tagen kostenlos testen lassen. Dabei konnten 591 an Covid-19 infizierte Personen entdeckt werden, die keine Symptome aufgewiesen hatten. Insgesamt seien 1.515 PCR-Gurgeltests nach einem Antigen-Schnelltest durchgeführt worden, entweder weil dieser positiv war oder weil dieser zu keinem gültigen Ergebnis geführt habe. Von diesen fielen jedenfalls 725 negativ aus. In 199 Fällen war die Auswertung am Sonntagabend noch ausständig. Parallel zu den bundesweit stattfindenden Massentests seien in Wien im selben Zeitraum rund 75.000 behördliche PCR-Tests durchgeführt worden.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN