HomeInternationalesBetty Frydensbjerg Carlsson gestorben

Betty Frydensbjerg Carlsson gestorben

Dänemark. Wie die Kommunistische Partei in Dänemark (Kommunistisk Parti i Danmark, KPiD) bekanntgab, ist ihre langjährige Generalsekretärin, Betty Frydensbjerg Carlsson, am 19. Juli im Alter von 76 Jahren verstorben. Sie war von der Gründung der Partei 1993 bis 2015 deren Generalsekretärin, bis zuletzt gehörte sie dem Zentralkomitee an und war Redakteurin des Zentralorgans der KPiD.

Sie war auch kommunalpolitisch aktiv und gehörte eine Zeitlang dem Stadtparlament der dänischen Hauptstadt Kopenhagen an. Betty war eine glühende Internationalistin, sie und ihre Partei nahmen von Beginn an an den Internationalen Treffen der Kommunistischen und Arbeiterparteien teil, und auch in der Europäischen Initiative Kommunistischer und Arbeiterparteien ist die KPiD Gründungsmitglied.

Die dänischen Kommunistinnen und Kommunisten und alle Genossinnen und Genossen weltweit, die Betty kennenlernen durften, trauern um die großartige Kämpferin für die Arbeiterklasse, den Sozialismus und den proletarischen Internationalismus. Der Parteivorstand der Partei der Arbeit Österreichs (PdA) hat der KPiD seine Anteilnahme übermittelt und wird Betty Frydensbjerg Carlsson in ehrendem Andenken bewahren.

Quelle: Solidnet / In Defense of Communism

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN