Start Internationales Betty Frydensbjerg Carlsson gestorben

Betty Frydensbjerg Carlsson gestorben

Dänemark. Wie die Kommunistische Partei in Dänemark (Kommunistisk Parti i Danmark, KPiD) bekanntgab, ist ihre langjährige Generalsekretärin, Betty Frydensbjerg Carlsson, am 19. Juli im Alter von 76 Jahren verstorben. Sie war von der Gründung der Partei 1993 bis 2015 deren Generalsekretärin, bis zuletzt gehörte sie dem Zentralkomitee an und war Redakteurin des Zentralorgans der KPiD.

Sie war auch kommunalpolitisch aktiv und gehörte eine Zeitlang dem Stadtparlament der dänischen Hauptstadt Kopenhagen an. Betty war eine glühende Internationalistin, sie und ihre Partei nahmen von Beginn an an den Internationalen Treffen der Kommunistischen und Arbeiterparteien teil, und auch in der Europäischen Initiative Kommunistischer und Arbeiterparteien ist die KPiD Gründungsmitglied.

Die dänischen Kommunistinnen und Kommunisten und alle Genossinnen und Genossen weltweit, die Betty kennenlernen durften, trauern um die großartige Kämpferin für die Arbeiterklasse, den Sozialismus und den proletarischen Internationalismus. Der Parteivorstand der Partei der Arbeit Österreichs (PdA) hat der KPiD seine Anteilnahme übermittelt und wird Betty Frydensbjerg Carlsson in ehrendem Andenken bewahren.

Quelle: Solidnet / In Defense of Communism

- Advertisment -

MEIST GELESEN

Braunau: Gedenkstein vor Hitler-Geburtshaus bleibt

Braunau/Oberösterreich. Im Zuge der Umbauarbeiten und der neuen Nutzung des Hitler-Geburtshauses in Braunau fand sich ein ExpertInnengremium zusammen, das die Empfehlung aussprach,…

Nina Alexandrowna Andrejewa 1938 – 2020

Am 24. Juli 2020 verstarb die russische Kommunistin und Wissenschaftlerin Nina Alexandrowna Andrejewa in ihrer Heimatstadt St. Petersburg. Zum Zeitpunkt ihrer Geburt,…

Österreichweite Maskenpflicht vor Wiedereinführung

Bereits am morgigen Montag soll der Regierungsbeschluss fallen, dass die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen wieder österreichweit eingeführt wird. Auch in vielen Öffis…

Türkische und griechische Kommunisten gegen Umwandlung der Hagia Sophia in Moschee

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan entschied sich für eine Umwidmung der 532 – 537 als christliche Kirche errichteten Hagia Sophia von einem Museum…