HomeFeuilletonSportJürgen Melzer hängt Tennisracket an den Nagel

Jürgen Melzer hängt Tennisracket an den Nagel

Im Alter von 40 Jahren macht der österreichische Tennisprofi Jürgen Melzer endgültig Schluss mit dem aktiven Sport. Die Höhepunkte der langen Karriere liegen bereits ein Jahrzehnt zurück und beinhalten drei Grand-Slam-Titel.

Wien. Der Niederösterreicher Jürgen Melzer hat mit gestrigem Mittwoch seine aktive Karriere als Tennisprofi endgültig beendet: Beim ATP-500-Turnier in Wien war der 40-Jährige an der Seite von Olympiasieger Alexander Zverev nochmals im Doppel angetreten, doch schon in der ersten Runde kam das Aus – mit 6:7 (3:7) und 5:7 verlor das österreichisch-deutsche Duo äußerst knapp gegen die an Nummer 3 gesetzte australisch-slowakische Paarung John Peers und Filip Polášek. Melzer wird kein weiteres Turnier mehr bestreiten und sich nun vollständig seiner bereits angetretenen Position als Sportdirektor des Österreichischen Tennisverbandes widmen.

Die Karriere von Melzer kann sich sehen lassen, auch wenn sie zumindest im Einzel nicht ganz so erfolgreich war wie jene von Thomas Muster oder Dominic Thiem. 1999 hatte er – ebenfalls in Wien – auf der ATP-Tour debütiert und zwischen 2006 und 2013 im Einzel fünf Turniersiege errungen, darunter zweimal das Wiener Turnier. Trotzdem gilt als Melzers größter Erfolg als Einzelspieler der Semifinaleinzug bei den French Open in Paris-Roland Garros im Jahr 2010, wo er erst gegen den späteren Sieger Rafael Nadal unterlag. Aus dieser Zeit stammt auch Melzers bestens Ranking in der ATP-Weltrangliste mit Rang 8.

Grand-Slam-Titel im Doppel und Mixed

Noch erfolgreicher war der Linkshänder aus Deutsch-Wagram jedoch im Doppel: Hier gewann er mit unterschiedlichen Partnern zwischen 2005 und 2020 sogar 17 Titel und schaffte es in der Weltrangliste bis auf Platz 6. Die herausragenden Turniersiege sind jene bei den Grand-Slam-Events: 2010 kürte er sich gemeinsam mit dem Deutschen Philipp Petzschner zum Wimbledon-Sieger, im darauffolgenden Jahr gewannen die beiden auch die US Open. Auch im Mixed hat Melzer einen Wimbledon-Sieg vorzuweisen, nämlich 2011 gemeinsam mit der Slowakin Iveta Benešová. Kein anderer Österreicher gewann mehr Grand-Slam-Titel.

Im Davis Cup stand Jürgen Melzer insgesamt – in Einzel und Doppel – zwischen 1999 und 2021 gleich 78 Mal für Österreich auf dem Platz, was ein nationaler Rekord ist. 37 dieser Matches gewann er auch. – Nun ging die bemerkenswerte Karriere diese Woche in Wien zu Ende, nachdem zuvor geplante „Abschiedsvorstellungen“ der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen waren.

Quelle: NÖN

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN