Start Internationales Neue Ausgabe der Internationalen Kommunistischen Rundschau wird finalisiert

Neue Ausgabe der Internationalen Kommunistischen Rundschau wird finalisiert

Am 19.11.20 und 10.12.20 fanden die Telefonkonferenzen der Redaktion der Internationalen Kommunistischen Rundschau (International Communist Review, ICR) statt, in denen die Artikel der 11. Ausgabe der ICR diskutiert wurden. So hat die ICR unter den schwierigen und für uns alle beispiellosen Bedingungen der Pandemie, obwohl sie gezwungen war, einige ihrer Verfahren anzupassen, ihre Tätigkeit nicht eingestellt und konnte diese kommende Ausgabe vorbereiten.

Die Herausgeber der Zeitung arbeiteten an dieser Ausgabe in einem Jahr, in dem sich die neue synchronisierte globale kapitalistische Krise manifestierte, deren Anzeichen, wie die Verlangsamung der Wirtschaft in den großen kapitalistischen Ländern, schon früher zu erkennen waren, wobei die Pandemie als Katalysator wirkte. In der Presseaussendung der Redaktion heißt es weiter „Unter den Bedingungen der Krise können wir eine Verschärfung der innerimperialistischen Konkurrenz sowie eine Zunahme der sozialen Probleme für die Arbeiterklasse und die anderen Volksschichten beobachten, die durch die kapitalistische Produktionsweise verursacht werden. In unseren Tagen haben die monopolistische und staatliche Konkurrenz um Impfstoffe und Medikamente gegen die Pandemie sowie die tragischen Engpässe und der Zusammenbruch der kommodifizierten öffentlichen Gesundheitssysteme selbst in den fortgeschrittensten und mächtigsten kapitalistischen Ländern die Aktualität des Sozialismus noch deutlicher hervorgehoben. Selbst einige bürgerliche Analysten und Politiker oder Vertreter des Opportunismus berufen sich auf den Begriff des Sozialismus. Aber ist es wirklich Sozialismus?“ Hiermit ist aber, wie die Herausgeber festhalten vielfach eher eine Karikatur dessen, was Sozialismus eigentlich ist gemeint. Selbst in den Reihen der internationalen kommunistischen Bewegung gäbe es starke Kräfte, wie die des Eurokommunismus oder des sogenannten „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“, die unter Berufung auf „nationale Besonderheiten“ die Existenz wissenschaftlicher Gesetze im Kampf zum Sturz des Kapitalismus und zum Aufbau des Sozialismus leugnen würden. Deswegen widmet sich die kommende Ausgabe des ICRs im Jahr 2020, anlässlich des 150. Geburtstages von Lenin, des 200. Geburtstages von Engels sowie des 140. Jahrestages seines Pamphlets „Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft“, den wissenschaftlichen Gesetzen der sozialistischen Revolution und des Aufbaus des Sozialismus.

An den Telefonkonferenzen zur Finalisierung dieser Schwerpunktausgabe nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), der Ungarischen Arbeiterpartei (Munkaspart), der Sozialistischen Bewegung Kasachstans, der Sozialistischen Partei Lettlands, der Kommunistischen Partei Mexikos (PCM), der Kommunistischen Arbeiterpartei Russlands (RKAP-RPK), der Kommunistischen Partei der Arbeiter Spaniens (PCTE), der Kommunistischen Partei der Türkei (TKP), des Bundes der Kommunisten der Ukraine und der Kommunistischen Partei Venezuelas (PCV) teil. 

Quelle: International Communist Review

- Advertisment -

MEIST GELESEN