HomeInternationalesBerlin: Drei Verletzte nach Schießerei vor Shisha-Bar

Berlin: Drei Verletzte nach Schießerei vor Shisha-Bar

BRD/Berlin. Am späten Sonntagabend kam es vor einer Shisha-Bar im Berliner Wedding zu einem folgenschweren Vorfall. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft seien „sehr viele Schüsse“ abgegeben worden, dabei wurden drei Personen teilweise schwer verletzt. Gegen 23:00 Uhr wurde die Umgebung weiträumig durch ein großes Aufgebot schwer bewaffneter Polizisten abgesperrt. Zwei der Verletzen seien serbischer Nationalität oder Herkunft. Sie mussten im Krankenhaus versorgt werden. Eine weitere Person erlitt einen Schock. Eines der drei Opfer sei sieben bis acht Mal von Schüssen im Oberkörper getroffen worden, wird ein Polizeibeamte Medienberichten zufolge zitiert. Zum Hintergrund der Tat gäbe es bisweilen keine Informationen, auch zu den mutmaßlichen Tätern fehle derzeit noch jede Spur. Zu Festnahmen sei es demnach nicht gekommen.

In der Nacht zuvor wurde bei einem Streit mehrerer Menschen in einem nahegelegenen Stadtteil ein 31-jähriger Mann erstochen und ein 38-Jähriger als Tatverdächtiger verhaftet. Da diese Tat familiäre Gründe hatte, schließe die Staatsanwaltschaft einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen aus.

Quelle: Focus

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN