HomeFeuilletonSportJudo-EM: Silber für Wienerin Magdalena Krssakova

Judo-EM: Silber für Wienerin Magdalena Krssakova

Prag. Die Wienerin Magdalena Krssakova hat die EM-Medaillenserie der österreichischen Judokas am Freitag verlängert. Sie musste sich in Prag in der 63-kg-Klasse erst im Finale geschlagen geben, holte damit Silber. 

Krssakova hatte im Semifinale gegen die Deutsche Martyna Trajdos nach einer halben Minute per Ippon die Oberhand behalten, unterlag mit dieser Wertung im Gold-Kampf aber nach wenigen Sekunden im ersten Duell mit der französischen Weltranglistenersten Clarisse Agbegnenou. In ihrem Pool hatte sich die 26-jährige ÖJV-Athletin gegen die Spanierin Isabel Puche durchgesetzt, ehe sie der Slowenin Tina Trstenjak u.a. mit einer Waza-ari-Wertung das Nachsehen gab. Trstenjak ist Olympiasiegerin 2016.

„Ich habe seit gut einem Jahr keine gute Leistung auf internationaler Ebene abrufen können, bin immer an der zu hohen Fehlerquote gescheitert. Dass ich heute so viele starke Mädels schlagen konnte, ist richtig cool“, freute sich Krssakova. Das Finale entschied die vierfache Weltmeisterin Agbegnenou nach nur 23 Sekunden mit einer Kontertechnik für sich. „Ich habe einen falschen Schritt gemacht, sie hat das eiskalt ausgenutzt“, resümierte Krssakova.

Quelle: MSN/Kleine Zeitung

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN