HomeInternationalesNeue Kommunistische Partei der Niederlande hielt 7. Parteitag ab

Neue Kommunistische Partei der Niederlande hielt 7. Parteitag ab

In der niederländischen Hauptstadt ging es politisch hoch her: Die Neue Kommunistische Partei der Niederlande geht erneuert und gestärkt aus ihrem siebten Parteitag hervor.

Amsterdam. Die Neue Kommunistische Partei der Niederlande (Nieuwe Communistische Partij van Nederland – NCPN) hielt am 14. und 21. Mai ihren 7. Parteitag in Amsterdam ab. Dabei wurde das alte Zentralkomitee verabschiedet und ein neues ZK und Schiedsgericht gewählt.

Neben der Wahl eines neuen Zentralkomitees wurden verschiedene politische Dokumente höchster Relevanz besprochen, diskutiert und darüber abgestimmt. Angenommen wurde etwa der Rechenschaftsbericht des scheidenden Zentralkomitees, der Finanzbericht sowie Dokumente und Resolutionen, die die Einschätzungen und Positionen der NCPN zu verschiedenen Themen beinhalten. Die offizielle Pressaussendung der Partei nennt diesbezüglich den „Politischen Beschluss über die internationalen und nationalen Entwicklungen, die Arbeit der NCPN in der Arbeiterbewegung und die Aufgaben der NCPN bis zum achten Parteitag“ sowie den „Beschluss über den Parteiaufbau“. Damit einhergehend befasste sich der Parteitag auch mit Anträgen, die die zukünftigen, aus den Parteitagsbeschlüssen resultierenden Aufgaben der Partei und der Parteimitglieder betreffen.

Dem Parteitag waren Monate der kollektiven Ausarbeitung, Analyse und Diskussion der Anträge mit den Mitgliedern in den Grundorganisationen vorausgegangen. Der Vorsitzende der NCPN, Job Pruijser, hob im Tätigkeitsbericht des scheidenden ZKs unter anderem hervor, dass die Partei in den letzten Jahren erheblich gewachsen sei, weil sie mit Genossinnen und Genossen verstärkt wurde, die bereits Kampferfahrungen in der Kommunistischen Jugendbewegung der Niederlande (Communistische Jongerenbeweging – CJB) gesammelt hätten.

Das neue Zentralkomitee der NCPN besteht nun aus insgesamt elf Mitgliedern, von denen sechs bereits im vorhergehenden ZK vertreten waren. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Wil van der Klift, langjähriges ZK-Mitglied und Parteikader :

„Aus gesundheitlichen Gründen stand Wil van der Klift nicht als Kandidat für das neue ZK zur Verfügung. Er ist seit der Gründung der NCPN in der Parteiführung tätig und hat jahrzehntelang als Mitglied des Politbüros des ZKs, Chefredakteur des Manifests und internationaler Sekretär einen unverzichtbaren Beitrag geleistet. Er wird aber weiterhin seine Erfahrung und sein Wissen einbringen.“

Aus der Presseaussendung des ZKs der NCPN geht ein positives Fazit des Parteitags hervor: „Mit den Beschlüssen unseres Parteitags werden wir in den kommenden Jahren daran arbeiten, den Kampf für die Interessen der Arbeiterklasse zu stärken und Schritte im Parteiaufbau zu unternehmen.“

Quellen: SolidNet / IDCommunism

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN