Start Klassenkampf Laudamotion sucht seit 13. Mai nach neuen Mitarbeitern

Laudamotion sucht seit 13. Mai nach neuen Mitarbeitern

Wien. Das Ultimatum von Laudamotion ist Donnerstag vergangene Woche abgelaufen und hat zur Folge, dass die 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 250 Leiharbeitskräfte ihre Anstellung verlieren. Nun wurde berichtet, dass bereits am 13. Mai eine Personalberaterfirma per Inserat begonnen habe, nach Ersatz zu suchen. Es würde nach Kapitänen, Ersten Offizieren und Copiloten gefahndet, die Bewerbungsfrist sei der 10. Juni. Genaueres zum Auftraggeber sei den Onlineinseraten nicht zu entnehmen, der Auftraggeber sei eine der führenden Fluglinien Europas. Als Standort der Crews werden den Berichten zufolge Spanien und das Vereinigte Königreich genannt und es handle sich um Vollzeitstellen.

Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen mit dem Airbus A 320 arbeiten und diese entsprächen den Maschinen von Laudamotion in Wien. Geflogen werden solle ab Winterflugplan 2020, hieße es in den Stellenausschreibungen. Ob sich dies bewahrheitet, bleibt abzuwarten, bei den Praktiken von Laudamotion wäre es jedoch wenig verwunderlich.

Quelle: Standard

- Advertisment -

MEIST GELESEN

ÖGB-Younion-Vorsitzender Meidlinger von Gewerkschaftern zur Rede gestellt

Bei den Wiener Linien wurde ein weiterer Fall eines gekündigten Belegschaftsvertreters bekannt. In der Elternteilzeit und damit rechtsunwirksam gekündigt, fiel dem Kollegen…

Goa-Party in der Sillschlucht eskaliert

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag eskalierte in der Innsbrucker Sillschlucht eine Goa-Party. Um 6.30 Uhr in der Früh musste die…

Beratungsbedarf in der Krise höher als 2019 insgesamt

Eisenstad/Burgenland. Die Arbeiterkammer im Burgenland gibt bekannt, dass sie in der Corona-Krise mehr Anfragen durch ihre Mitglieder per E‑Mail erhalten habe, als…

Kroatien: Überraschendes Wahlergebnis

Die Parlamentswahlen in Kroatien am vergangenen Sonntag führten zu einem unerwarteten Resultat: Die regierende national-konservative HDZ gewann sehr deutlich vor den oppositionellen…