HomePanoramaMordversuch in Wels: Haftstrafe verlängert

Mordversuch in Wels: Haftstrafe verlängert

Linz. Vor einem Jahr hatte ein 22-jähriger Mann seine schwangere Ex-Freundin im Stiegenhaus ihrer Wohnung in Wels abgepasst und ihr ein Klappmesser in den Hals gerammt. Als die Frau zu schreien begann, hat der Mann die Flucht ergriffen. Wenig später wurde er von der Cobra in der Wohnung seines Vaters verhaftet.

In erster Instanz wurde der junge Mann zu 13 Jahren Haft verurteilt. Bei der Berufungsverhandlung am Linzer Oberlandesgericht wurde die Strafe nun auf 14 Jahre erhöht. Das Gericht begründete die höhere Strafe mit der Schwere der Verletzung des Opfers sowie dessen langfristigen gesundheitlichen Schäden. Erschwerend hinzu kommen die Planung und Vorbereitung der Tat.

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN