HomePolitikWiens Fiakerpferde haben ab 35 Grad hitzefrei

Wiens Fiakerpferde haben ab 35 Grad hitzefrei

Wien. In der Vorwoche wurde dieses Jahr zum ersten Mal in der Wiener Innenstadt die Grenze von 35 Grad erreicht, ab der die Kutschpferde der Wiener Fiaker nicht mehr arbeiten dürfen, wie es eine seit diesem Jahr geltende Regelung vorsieht.

Tierschützerinnen und Tierschützer sehen dies zwar als Fortschritt, jedoch hinkt Wien hier hinter den Bestimmungen in anderen Großstädten weit hinterher: „In Berlin gilt Hitzefrei ab 30 Grad, in Rom gibt es den ganzen Sommer über hitzebedingte Fahrverbote für die Fiaker, selbst in New York ist bei 32 Grad Schluss, dort wird nur im Central Park gefahren“ so der VGT (Verein gegen Tierfabriken) in einer Aussendung.

Der Profit auf dem Rücken von Mensch und Tier steht im Kapitalismus im Mittelpunkt, und dem ordnet sich auch die Wiener sozialdemokratisch-grüne Stadtregierung unter, an der es liegen würde, wirksamere Regeln zu erlassen.

Quelle: VGT/APA-OTS

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN