HomeFeuilletonSportKAC erneut Eishockeymeister

KAC erneut Eishockeymeister

Der ICE- und österreichische Meister im Eishockey heißt 2021 abermals KAC. Die Kärntner bezwangen in der Finalserie den HC Bozen aus Südtirol.

Bozen/Klagenfurt. Der EC KAC (Klagenfurter Athletiksportclub) schließt die Eishockeysaison mit einem doppelten Meistertitel ab: Die Kärntner gewannen Dienstagabend das fünfte Spiel der Finalserie in der International Central European Hockey League (ICE oder IceHL) beim HC Südtirol Bozen mit 5:3 (2:1, 1:1, 2:1). Damit holte man mit 4:1 Siegen neuerlich den Titel in der mitteleuropäischen Eishockeyliga, an der neben österreichischen Vereinen heuer auch Vertreter aus Italien, der Slowakei und Ungarn teilnahmen, in der Vergangenheit und/oder nächstjährigen Zukunft waren bzw. sind auch solche aus Tschechien, Slowenien und Kroatien engagiert.

Im Kern handelt es sich bei der ICE jedoch nach wie vor um die höchste österreichische Spielklasse, weswegen der KAC in der Saison 2020/21 neben dem internationalen Titel auch seine bereits 32. nationale Meisterschaft holte – diese hatte man schon mit dem Finaleinzug in der Tasche, da man in den Endspielen auf ein ausländisches Team traf. Die österreichischen Hauptkonkurrenten – die Vienna Capitals und Red Bull Salzburg – waren jeweils im Semifinale der Play-offs gescheitert. In Prinzip markieren beide nunmehrige Meisterschaftstrophäen für den Rekordchampion KAC auch eine Titelverteidigung, denn auch in der Spielzeit 2018/19 setzten sich die Klagenfurter durch, wenngleich dies natürlich schon zwei Jahre her ist. Im Vorjahr war jedoch die Saison 2019/20 während der Play-offs ohne Wertung abgebrochen worden – aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN