HomeInternationalesAggressionen in Ost-Jerusalem und Gaza

Aggressionen in Ost-Jerusalem und Gaza

Jerusalem/Gaza. Aktuell spitzt sich die Lage im von Israel besetzten Ost-Jerusalem auf mehreren Ebenen zu. Freitagnacht war die zweite Nacht, in denen sich die israelische Polizei Berichten zufolge Prügeleien mit Palästinenserinnen und Palästinensern lieferte. Grund ist wohl ein Versammlungsverbot und durch Videos von Angriffen angeheizte Wut. Gleichzeitig kommt es zu kriegerischen Auseinandersetzungen am Gazastreifen, mit Panzern und Raketen.

Während viele westliche bürgerliche Medien im Eifer um die Impfgeschwindigkeit die humanitäre Katastrophe vor Ort aus dem Blick verlieren oder nie hatten, ist die Lage sehr angespannt, nicht nur was die Impfstromversorgung in den besetzten Gebieten angeht. Am Donnerstag versperrte die Polizei mit der Begründung des Versammlungsverbotes den Zugang zu einigen Bereichen, in denen sich Palästinenser während des muslimischen heiligen Monats Ramadan normalerweise in großer Zahl versammeln, was zu Konfrontationen vor einem der Eingänge zur ummauerten Altstadt führte. Die Spannungen wurden auch durch die Ankunft rechtsextremer israelischer jüdischer Gruppen am Ende einer Demo angeheizt, bei der sie Palästinenser belästigten und „Tod den Arabern“ skandierten. Das israelische Militär hat Angriffe auf Hamas-Stellungen im belagerten Gazastreifen durchgeführt, während die abendlichen Zusammenstöße zwischen israelischer Polizei und Palästinensern in Jerusalem weitergingen.

Al Jazeera News berichtet davon, dass laut palästinensischen Nachrichtenagentur Maan Panzer der israelischen Armee am Samstag in der Nähe des befestigten Zauns, der den Gazastreifen von Israel trennt, Angriffe auf die Enklave gestartet hatten. Es gab jedoch wohl keine Verletzten. Die israelische Armee berichtete indes davon, dass sie unterirdische Infrastruktur und Raketenwerfer im Gazastreifen getroffen habe und ihr Handeln eine „Reaktion auf Raketen, die die ganze Nacht über auf Israel abgefeuert wurden“, sei. Die Hamas hat sich jedoch nicht zu den Raketenangriffen bekannt. Eine kleine militärische Formation, die mit der Volksfront für die Befreiung Palästinas verbunden ist, sagte, sie habe einige der Raketen abgefeuert.

Quelle: Al Jazeera

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN