HomeInternationalesUSA: Zwei Schießereien in weniger als einer Woche

USA: Zwei Schießereien in weniger als einer Woche

Boulder. Am Montag kam es zu einer Schießerei in einem Supermarkt in der US-Stadt Boulder im Bundesstaat Colorado. Hier sind nach aktuellem Stand mindestens zehn Menschen getötet worden. Die Schießerei ereignete sich gegen 15 Uhr Ortszeit (21:00 GMT) in einem King Soopers Supermarkt im Stadtteil Table Mesa von Boulder. Weniger als eine Woche zuvor wurden in Atlanta, Georgia, acht Menschen in Massagesalons erschossen. Also 18 Tote in weniger als einer Woche. Eines der gestrigen Opfer ist nach wie vor nicht identifiziert.

Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Auf der abendlichen Pressekonferenz veröffentlichte sie jedoch weder seinen Namen noch andere Details zu der Schießerei. Mittlerweile ist klar, dass es sich um einen 21-jährigen Mann handelt. Die Ermittlerinnen und Ermittler hatten gerade damit begonnen, Beweise und Zeugenbefragungen zu sichten, und hatten noch keine Details zum möglichen Motiv für die Schießerei. 

Fotos und Videoaufnahmen vom Tatort, die in den Medien kursieren, zeigten einen bärtigen Mann, der mit Boxershorts bekleidet in Handschellen aus dem betroffenen Supermarkt geführt wurde. Berichten zufolge wurde der Verdächtige unmittelbar nach der Tat medizinisch behandelt, er wurde mit einem Krankenwagen abtransportiert. Er hatte laut Medien ein blutiges Bein und hinkte. Massaker dieser Art sind in den USA leider keine Seltenheit .

Quelle: Reuters/Aljazeera

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN