HomeInternationalesVietnam schenkt Kuba 12.000 Tonnen Reis

Vietnam schenkt Kuba 12.000 Tonnen Reis

Die sozialistischen Länder Vietnam und Kuba festigen ihre internationalistisch-solidarischen Beziehungen: Die Kubaner teilen ihre Impfstofftechnologie, die Vietnamesen liefern Lebensmittel.

Hanoi/Havanna. Am vergangenen Donnerstag empfing Phạm Minh Chính, Premierminister der Sozialistischen Republik Vietnam, den kubanischen Botschafter in Hanoi, Orlando Nicolás Hernández Guillén. Der vietnamesische Regierungschef würdigte nicht nur die enge Freundschaft zwischen den beiden Ländern, sondern bekräftigte auch, den Weg der Solidarität und Kooperation fortsetzen zu wollen. In diesem Kontext wurde hervorgehen, dass die Republik Kuba ihre erfolgreiche Corona-Impfstofftechnologie mit Vietnam teilt, um eine Produktion vor Ort und damit die Versorgung der vietnamesischen Bevölkerung zu ermöglichen.

Bereits im Vorfeld des Gespräches mit der diplomatischen Vertretung war ein ausgiebiges Telefonat zwischen Phạm Minh Chính und dem kubanischen Präsidenten Miguel Díaz-Canel Bermudez erfolgt, bei dem über aktuelle Herausforderungen gesprochen wurde. Die vietnamesische Seite reagierte auch auf die teilweise problematische Versorgungslage auf der Karibikinsel, die wesentlich durch die US-Blockade begründet ist, aber angesichts der Pandemie zusätzlich verschlechtert wurde. Phạm Minh Chính erklärte, dass Vietnam umgehend 12.000 Tonnen Reis nach Kuba als Geschenk an das Land und die Bevölkerung schicken werde, um einen Beitrag zur Überwindung der Probleme zu leisten.

Quelle: Vietnam News

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN