Start Klassenkampf Fleischer-KV unter aller Sau

Fleischer-KV unter aller Sau

Die 13.000 Fleischarbeiter und ‑arbeiterinnen erhalten zukünftig um lediglich 1,62 Prozent (Fleischwarenindustrie) beziehungsweise 1,65 Prozent (Fleischergewerbe) höhere Löhne. 

Die Fleischindustrie hat sich hinsichtlich der Ansteckungs- und Clusterbildungsgefahr der Covid-19-Erkrankung als besonders gefährlich erwiesen, wie auch die aktuelle Schließung eines Schlachthofs bei Horn (NÖ) zeigt. Für die Arbeiterinnen und Arbeiter bedeutet diese traurige Tatsache ein tägliches Bangen um ihre eigene Gesundheit sowie um die ihrer Familienmitglieder. Offensichtlich fand das bei den KV-Verhandlungen keinerlei Berücksichtigung. Bei diesem Abschluss handelt es sich erneut kaum um eine Reallohnsteigerung, sondern vielmehr eine Inflationsbereinigung.

Quelle: PRO-GE/NÖN

- Advertisment -

MEIST GELESEN