HomeKlassenkampfTödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle

Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle

Ried/Oberösterreich. Ein 45-jähriger Arbeiter stürzte bei Bauarbeiten im zweiten Stock eines Hauses in den Liftschacht, er konnte nur mehr tot geborgen werden. Der tragische Arbeitsunfall ereignete sich am Montagvormittag in Reichersberg im Bezirk Ried.

Der Arbeiter sollte Arbeiten an einem Liftschacht vornehmen und noch offene Ankerlöcher mit Blindstopfen versehen. Dafür musste er vor dem Liftschacht die Sicherheitsabsperrung entfernen und eine Leiter im Inneren des Liftes anlehnen. Dabei dürfte der Mann von der Leiter abgerutscht und 12 Meter in die Tiefe gestürzt sein.

Die anderen Bauarbeiter hörten die Schreie ihres Kollegen und wollten ihm sofort zu Hilfe eilen. Sie verständigten auch umgehend die Rettung. Der verunglückte Arbeiter erlitt aber derart schwere Kopfverletzungen, sodass die Einsatzkräfte an der Unfallstelle nur mehr dessen Tod feststellen konnten.

In vielen Berufen setzt die Arbeiterklasse Gesundheit und Leben aufs Spiel, während ihr von Kapital und Politik Geringschätzung entgegengebracht wird. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt der Familie des Toten und seinen Kollegen.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN