HomeKlassenkampfVeloce-Betriebsrat trotz Repression gewählt

Veloce-Betriebsrat trotz Repression gewählt

Wien. Der Kurierdienst Veloce, der in Wien in die Logistik der Corona-Testung mit seinen Fahrrad- sowie E‑Moped-Kurierinnen und ‑Kuriern eingebunden ist, machte im vergangenen Jahr Schlagzeilen. Kolleginnen und Kollegen beklagten die Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutzmaßnahmen. Wir berichteten hierzu bereits ausführlich.

Kündigungen für Betriebsräte

Es gab seitens der Belegschaft Bemühungen einer Betriebsratsgründung. Nach foodora​.at und lieferservice​.at ist es der dritte Betrieb in dieser schwer zu organisierenden Branche, der diesen Schritt setzt. Die Kolleginnen und Kollegen ließen sich von der nicht erfreuten Firmenleitung jedoch nicht einschüchtern und hielten Betriebsversammlungen und Betriebsratswahlen gemäß dem Arbeitsverfassungsgesetz ab. Die Firmenleitung antwortet darauf mit sieben Kündigungen für die Kolleginnen und Kollegen, die dies organisierten. Diese gründeten den Betriebsrat trotzdem am 4. Jänner und beginnen nun ihre Arbeit. Sie gehen gegen die Motivkündigung gerichtlich vor. 

Quelle: APA-OTS

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN