HomePanoramaAntike Römerstraße bei Bauarbeiten in der Steiermark freigelegt

Antike Römerstraße bei Bauarbeiten in der Steiermark freigelegt

In der Steiermark wurde im Rahmen von ÖBB-Bauarbeiten eine römische Straße freigelegt. Es handelt sich hierbei nicht um den ersten antiken Fund.

Graz. Bei Bauarbeiten für die Koralmbahn in Werndorf bei Graz wurde ein knapp 500 Meter langer Abschnitt einer antiken Römerstraße freigelegt. Der Weg sei laut Grabungsleitung 23 Meter breit. Gebaut wurde der römische Schotterweg im Grazer Feld vor ca. 2.000 Jahren und weist zudem parallel angelegte Reitwege und Trampelpfade auf. Der archäologische Leiter, Gerald Fuchs von der Argis Archäologie Service GmbH, erklärt, dass dieser Wegabschnitt Teil einer 200 km langen römischen Staatsstraße ist, die die oberitalienische Bernsteinstraße in Aquileio bei Grado ins damalige Vindobona mit der „norischen Hauptstraße“ verbindet, die von Maria Saal bei Klagenfurt bis ins heute Enns an der Donau reicht.

Bei den ÖBB-Bauarbeiten entlang der Bahnstrecke wurden bisher mehrere antike Wege, Siedlungen, Artefakte und ähnliches gefunden, die neue Aufschlüsse über die Siedlungsgeschichte des Raumes in antiker Zeit geben.

Quelle: Der Standard

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN