HomeKlassenkampfSalzburger Pflegeheim schließt wegen Personalmangel

Salzburger Pflegeheim schließt wegen Personalmangel

Salzburg. Die Meldung, dass ein Pflegeheim in der Stadt Salzburg aufgrund von Personalmangel schließen wird, reiht sich in bundesweite Nachrichten ähnlicher Art ein. Der Personalnotstand ist bereits jetzt ein großes Problem, da eine qualitätsvolle Pflege und Sorge gemäß Bedarf und Bedürfnisse kaum flächendeckend zu erbringen sind. 

Im aktuellen Fall geht es um das städtische Seniorenwohnhaus Bolaring in Taxham, im Nordwesten der Landeshauptstadt. Diese Einrichtung sperrt nun im Juni dieses Jahres zu. Die Bewohnerinnen und Bewohner ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen ziehen Berichten zufolge in das Seniorenwohnhaus Taxham um. Es ist die Rede davon, dass die Stadt auch in anderen Altersheimen Plätze reduzieren müssen.

Etwa 20 Prozent an Pflegekräften würden fehlen – und dies ist kein Einzelfall, die Sorgelücken in Österreich werden größer. Das liegt auch an den Arbeitsbedingungen, die vorherrschen, außer Applaus hat sich für die Kolleginnen und Kollegen in diesem Bereich seit Pandemiebeginn eigentlich nichts verändert. Es gilt weiterhin, Stress, geringen Lohn, Personalmangel und körperlich sowie psychologisch herausfordernde Aufgaben zu bewältigen. Dass nun immer mehr profitorientierte Player, also Konzerne das Feld für sich entdecken, wird die Lage nicht gerade entspannen.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN