Start Politik Corona-Regeln für Sommerbergbahnen

Corona-Regeln für Sommerbergbahnen

Kärnten. Der Bund hat zwar mittlerweile viele Bereiche des Tourismus geregelt, jedoch nach wie vor keine Vorgaben für die Seilbahnen geschaffen. Hier kommt nun ein Vorstoß aus Kärnten, in dem Vorschläge für verschiedene Lifttypen gemacht werden, da der Modus der Nutzung ja auch von der Größe der Anlagen, die zwischen zwei und fünfzehn Personen befördern, abhängt. Ein weiterer Faktor, den die Betreiber berücksichtigt haben, ist, ob die Transportierten aus einem oder verschiedenen Haushalten stammen. Die Kärntner Betreiber hoffen auf das Sommergeschäft und haben ihren Vorschlag an den Bund geschickt, in der Hoffnung, dass er ihnen so genehmigt wird. Ähnlich lief es mit den Richtlinien für den Bäder- und Seenbetrieb, auch hier kam die Initiative aus Kärnten. Der Sommerliftbetrieb sei insbesondere für die heimischen Touristen wichtig.

Quelle: ORF

- Advertisment -

MEIST GELESEN

ÖGB-Younion-Vorsitzender Meidlinger von Gewerkschaftern zur Rede gestellt

Bei den Wiener Linien wurde ein weiterer Fall eines gekündigten Belegschaftsvertreters bekannt. In der Elternteilzeit und damit rechtsunwirksam gekündigt, fiel dem Kollegen…

Goa-Party in der Sillschlucht eskaliert

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag eskalierte in der Innsbrucker Sillschlucht eine Goa-Party. Um 6.30 Uhr in der Früh musste die…

Beratungsbedarf in der Krise höher als 2019 insgesamt

Eisenstad/Burgenland. Die Arbeiterkammer im Burgenland gibt bekannt, dass sie in der Corona-Krise mehr Anfragen durch ihre Mitglieder per E‑Mail erhalten habe, als…

Kroatien: Überraschendes Wahlergebnis

Die Parlamentswahlen in Kroatien am vergangenen Sonntag führten zu einem unerwarteten Resultat: Die regierende national-konservative HDZ gewann sehr deutlich vor den oppositionellen…