Start Politik Juni-Unwetter brachten Millionenschäden für Österreichs Landwirtschaft

Juni-Unwetter brachten Millionenschäden für Österreichs Landwirtschaft

Die Auswirkungen des Klimawandels wirken sich massiv auf das Wettergeschehen aus und führen zu schweren Schäden in der Landwirtschaft.

Österreich. Schäden in der Höhe von etwa 13 Millionen Euro richteten Unwetter im Laufe des Monats Juni in der österreichischen Landwirtschaft an. In der ersten Monatshälfte vernichteten Hagel und Wolkenbrüche Feldfrüchte, Obst‑, Wein- und Gemüsekulturen vor allem im Osten Österreichs im Ausmaß von 7.500 Hektar. Im niederösterreichischen Zentralraum wurden 10.000 Hektar vernichtet.

Von Mitte bis Ende des Monats wurden an die 10.000 Hektar in der Süd- und Oststeiermark durch Hagel und Unwetter vernichtet. Neben Ackerkulturen waren auch hier Obst‑, Wein- und Gemüseanbauflächen am stärksten betroffen. Aus Kärnten wurde Ende des Monats die Vernichtung von 2.200 Hektar gemeldet.

Diese außergewöhnlich hohen Schäden durch massive Wetterkapriolen zeigen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft, ebenso wie die immer wieder lang anhaltenden Dürreperioden oder die späten Fröste im Frühjahr dieses Jahres, die schwere Schäden an Obstbaumkulturen anrichteten.

Quelle: APA OTS/Österreichische Hagelversicherung

BILDQUELLEÖHV
- Advertisment -

MEIST GELESEN

ÖGB-Younion-Vorsitzender Meidlinger von Gewerkschaftern zur Rede gestellt

Bei den Wiener Linien wurde ein weiterer Fall eines gekündigten Belegschaftsvertreters bekannt. In der Elternteilzeit und damit rechtsunwirksam gekündigt, fiel dem Kollegen…

Beratungsbedarf in der Krise höher als 2019 insgesamt

Eisenstad/Burgenland. Die Arbeiterkammer im Burgenland gibt bekannt, dass sie in der Corona-Krise mehr Anfragen durch ihre Mitglieder per E‑Mail erhalten habe, als…

Kroatien: Überraschendes Wahlergebnis

Die Parlamentswahlen in Kroatien am vergangenen Sonntag führten zu einem unerwarteten Resultat: Die regierende national-konservative HDZ gewann sehr deutlich vor den oppositionellen…

Kuba bekräftigt Solidarität mit Venezuela

Havanna/Caracas. Zum Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas hat Kubas Präsident Miguel Diaz-Canel die Solidarität mit Venezuela bekräftigt. Auf Twitter schrieb Diaz-Canel: „Zu diesem…