HomePolitikTests fürs Image

Tests fürs Image

Österreich. Die Bundesregierung hat angekündigt, in der Tourismusbranche wöchentlich Tests durchzuführen, sodass Österreich als sicheres Reiseland von potentiellen Gästen wahrgenommen würde. Es ist von über 65.000 Tests die Rede, die durch den Staat und somit von Steuergeldern finanziert durchgeführt werden sollen. Nun kann dies natürlich als sinnvoll erachtet werden, man fragt sich nur, wieso es gerade dieser Bereich ist. Meldungen von positiv getesteten Kindergartenpädagoginnen in verschiedenen Bundesländern werden bekannt, von Lehrerinnen und Lehrer nach dem Schulstart bestimmt auch bald, aber auch sonst im Bereich der Sozialen Arbeit hat man Kontakt zu vielen Menschen und hier sind Sicherheitsabstände ebenso wie Schutzmaßnahmen vielfach illusorisch. Die Offensive der Tests im Handel, wo wir ebenfalls Personengruppen haben, die sogenannte Multiplikatoren wären, bleibt nach unserem Kenntnisstand bis heute aus, und diese Liste könnte man noch um ein vielfaches erweitern. Somit drängt sich doch die Frage auf, nach welchen Überlegungen solche Entscheidungen getroffen werden. Es scheint das Primat des Profits zu sein, das alles Handeln im Kapitalismus prägt.

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN