HomeWeitere RessortsPartei der ArbeitCapitalism means: I can’t breathe

Capitalism means: I can’t breathe

Linz/Wien. Bereits vergangenen Donnerstag setzte die Partei der Arbeit gemeinsam mit der Kommunistischen Jugend Oberösterreich mit einer symbolischen Aktion vor der VOEST in Linz ein Zeichen der internationalen Solidarität. Hierbei stand das Motto „Capitalism means: I can’t breathe“ im Zentrum, um auf den Zusammenhang zwischen Kapitalismus und Rassismus aufmerksam zu machen.

Auf der gestrigen Kundgebung zu Black Lives Matter in Linz fanden sich mehrere Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein. Die Partei der Arbeit und die Kommunistische Jugend nahmen ebenfalls teil, um ihre Perspektive auf das Geschehen zu verbreiten und sich mit den Protesten und mit dem Kampf des amerikanischen Volkes zu solidarisieren.

Die Partei der Arbeit ruft am morgigen Montag, dem 8. Juni um 17.00 Uhr gemeinsam mit der Kommunistischen Jugend zu einer Kundgebung in Wien bei der US Botschaft (Ecke Boltzmanngasse/Struflhofgasse) auf. Auch hier ist das Motto „Capitalism means: I can’t breathe – Imperialismus mordet – im Inneren wie nach außen!“. In ihrem Aufruf halten die Veranstalter fest: „Die Verantwortung für die Verbreitung des Rassismus, die erhöhte Polizeibrutalität und die zunehmende Verelendung tragen alle bisherigen US-Regierungen. Egal ob unter Trump oder Obama: In den USA werden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe ermordet, verlieren ihre Arbeit und ihr Zuhause, bleiben ohne Gesundheitsvorsorge oder fallen ihrem ‚Vaterland dienend‘ in fernen Ländern, wo sie andere Völker unterdrücken und ermorden sollen. Egal ob Republikaner oder Demokraten: Sie dienen alle nur dem Profit der großen US-Monopole, unterstützen oder tolerieren die Verbreitung reaktionärer Ideologien, des Rassismus und des Faschismus, spalten die Arbeiterklasse und das Volk, um sie zu beherrschen.“ Die Partei der Arbeit will mit der Kundgebung die Stimme gegen Rassismus, gegen die Unterdrückung des Lebens und der Rechte des Volkes in den USA und allen Ländern der Welt vereinen und gemeinsam gegen die Barbarei des Kapitalismus und Imperialismus kämpfen, denen alle Regierungen in den USA und der EU treu dienen. Die morgige Kundgebung soll hier einen Beitrag leisten.

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN