Schlagworte Februar 1934

Schlagwort: Februar 1934

Februargedenken in Linz

Linz. Auch in Linz lud die Partei der Arbeit (PdA), gemeinsam mit der Kommunistischen Jugend Oberösterreich und dem KZ-Verband/VdA Oberösterreich, zum Gedenken an den…

Februar 1934-Gedenken in Wien

Wien. Gemeinsam mit KJÖ und KOMintern hat die Partei der Arbeit Österreichs (PdA) bei einer Kundgebung vor dem Karl-Marx-Hof der Februarkämpfe 1934 gedacht. Bei klirrender…

Der Austrofaschismus als Totengräber Österreichs

Das nach den Februarkämpfen 1934 durchgesetzte „Ständestaat“-Regime ist in seiner Charakteristik umstritten. Tatsache ist, dass es Österreich binnen vier Jahren dem deutschen Faschismus auslieferte. Georgi…

Zum 12. Februar 1934: Friedrich Wolfs „Floridsdorf“

Gastautor Peter Goller, geb. 1961, Univ.-Doz. Dr. und Archivar an der Universität Innsbruck Mit den „Matrosen von Cattaro“ hat Friedrich Wolf 1930 an den sozialrevolutionären…

Februar 1934 in Österreich

Von 12. bis 16. Februar 1934 fand der kurze österreichische Bürgerkrieg statt. Es handelte sich um einen bewaffneten Konflikt zwischen den antifaschistischen und revolutionären…

PdA gedenkt morgen der Februarkämpfe 1934 in Wien und Linz

Wien/Linz. Am 12. Februar 1934 erhoben sich revolutionäre Teile der österreichischen Arbeiterklasse, Sozialdemokraten und Kommunisten Schulter an schulter, zum bewaffneten Kampf gegen den Austrofaschismus.…

Wetterleuchten

fahles sonnenlicht auf neues gemäuerstumm gepresste fassadefrische farbe übertünchtaugenlose fenstereinschüsse wie wundmaledie stille lärmtregungslose ruhe lässt kalt werdenfebruar ist’s wieder – und stillaber dieselben…

Anna Seghers über Koloman Wallisch (1934)

Gastautor Peter Goller, geb. 1961, Univ.-Doz. Dr. und Archivar an der Universität Innsbruck Rund zwei Monate nach dem Schutzbund-Arbeiteraufstand im Februar 1934 fuhr Anna Seghers…

Aktuell