HomeFeuilletonWissenschaftSARS-CoV-2: Mutmaßliche Zweitinfektionen

SARS-CoV‑2: Mutmaßliche Zweitinfektionen

Weltweit mehren sich Berichte über Corona-Infektionen bei Patienten, die nach überstandener Erkrankung neuerlich positiv getestet wurden. Sollte sich dies bestätigen und verfestigen, so hätte dies bedeutende Konsequenzen für den Kampf gegen CoViD-19.

Hongkong. Nach einer ersten diesbezüglichen Studie der Universität Hongkong (China) gibt es in verschiedenen Ländern der Erde nun ebenfalls Berichte über Zweitinfektionen mit dem Corona-Virus. Das bedeutet, dass Menschen, die in den vergangenen Monaten bereits erkrankt waren und CoViD-19 eigentlich „hinter sich“ haben, nun abermals positiv getestet wurden und auch Symptome ausweisen. Für die Pandemiebekämpfung ist dies keine gute Nachricht, denn damit steht die Möglichkeit der nachhaltigen oder wenigstens längerfristigen Immunisierung infrage. Wenn eine durchgemachte Infektion bzw. Erkrankung keine sichere Immunität bezüglich einer abermaligen Ansteckung gewährleistet, dann ist nicht nur die Theorie der Herdenimmunität endgültig vom Tisch, sondern auch die Frage der Schutzimpfung ist betroffen.

Einstweilen ist jedoch noch nicht vollständig klar, wie die Zweitinfektionen zu bewerten sind: Einerseits könnten diese auch mit Testunschärfen zu tun haben, andererseits besteht die Befürchtung, dass es sich um rasche Mutationen des Corona-Virus handelt, für die nach der Erstinfektion mit dem ursprünglichen Virus eben keine Antikörper gebildet wurden – für die Entwicklung eines Impfstoffes wäre dies eine erhebliche Herausforderung, auf die man immer wieder reagieren müsste. Trotzdem handelt es sich bislang um sehr wenige Fälle, die weit voneinander entfernt sind: Berichte gibt es aus Korea und China, aus Belgien und den Niederlanden, aus den USA sowie aus Ecuador. Im Idealfall handelt es sich lediglich um außergewöhnliche Einzelfälle, die auf einen milden Verlauf bei der Erstinfektionen oder auf ein generell zu schwaches Immunsystem zurückzuführen sind. Die wissenschaftliche Relevanz der Berichte ist diesbezüglich noch zu untersuchen und zu verifizieren.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN