HomeFeuilletonWissenschaftWirtschaftsuniversität Wien setzt auf Corona-Schnelltests bei Studienanfängern

Wirtschaftsuniversität Wien setzt auf Corona-Schnelltests bei Studienanfängern

Wien. Die Wirtschaftsuniversität Wien hat am Mittwoch ein Konzept präsentiert, um ihren 3000 Erstsemestrigen den Besuch von Präsenzlehrveranstaltungen im Austria Center Vienna zu ermöglichen. Dieses Konzept – gleichzeitig ein Pilotprojekt, auf das auch die Veranstaltungsbranche schaut – besteht aus zertifizierten Corona-Schnelltests, die auf 11 Teststraßen durchgeführt werden. Es wird eigens medizinisches Fachpersonal präsent sein, um die Tests durchzuführen, welche weitaus treffsicherer und innerhalb weniger Minuten Ergebnisse liefern. Ohne negativem Test darf der Hörsaal nicht betreten werden.

Eine Person mit einem negativen Ergebnis sei laut Hersteller zu mehr als 99,9 Prozent wirklich negativ und im Umkehrschluss würde ein positives Testergebnis zu rund 97,56 Prozent bedeuten, dass die Person auch tatsächlich mit Covid19 infiziert sei. Die positiven Ergebnisse würden zudem durch einen Labortest verifiziert werden, sodass mit einem Zweistufenplan noch höhere Treffsicherheit gewährleistet werden könne.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN