HomeInternationalesDKP demonstriert gegen Sparpolitik im Gesundheitswesen

DKP demonstriert gegen Sparpolitik im Gesundheitswesen

Essen. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) kandidiert zu den Kommunalwahlen in Nord-Rheinwestfalen und thematisiert in diesem Zusammenhang die unhaltbare Sparpolitik im Gesundheitswesen. Die DKP Essen hat eine Petition gegen die Schließung zweier Krankenhäuser gestartet und mobilisierte gemeinsam mit der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) vergangene Woche zu einer Blockade gegen Jens Spahn (CDU). Sie fordern ein Bürgerbegehren zur Schließung, die einen der ärmeren Teile Essens betrifft.

Spahn, Bundesminister für Gesundheit, trug sich am Montag in das Goldene Buch der Stadt Essen, das sogenannte „Stahlbuch“, ein. Hierfür empfing ihn der Oberbürgermeister der Ruhrpottstadt Thomas Kufen (CDU) im Folkwang-Museum. Die DKP Essen sowie die örtliche SDAJ blockierten die Zufahrt zur Tiefgarage des Museums.

Quelle: Unsere Zeit/Unsere Zeit

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN