HomeInternationalesMilliardenschwerer Rüstungsauftrag für Boeing

Milliardenschwerer Rüstungsauftrag für Boeing

USA. Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten hat beim US-amerikanischen Flugzeughersteller Boeing den Bau von 8 F‑15EX-Kampfflugzeugen in Auftrag gegeben. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 1,2 Milliarden Dollar (ca. 1,1 Milliarden Euro). Zwei dieser Kampfjets seien bereits in der Fertigung und können kommendes Jahr geliefert werden, teilte die Luftwaffe der USA mit. Für den Jahreshaushalt 2021 sei außerdem der Erwerb zwölf weiterer solcher Jets eingeplant. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen insgesamt 76 neue F‑15EX-Kampfjets zur Flotte der US-Luftwaffe dazukommen.

Für den Boeing-Konzern bedeutet dieser Auftrag, dass sein Geschäft mit Kampfflugzeugen, Raketen, Flugabwehrsystemen, usw. an Relevanz gewinnt, während jenes mit Flugzeugen für den Personentransport eher an Wichtigkeit verliert. Nach Abstürzen in Indonesien und Äthiopien sowie einer krisenbedingten Einschränkung des internationalen Flugverkehrs macht es für Boeing durchaus Sinn, sich vor allem auf die Produktion für militärische Zwecke zu konzentrieren.

Der 1,2 Milliarden Dollar-schwere Deal zeigt außerdem deutlich, dass die Rüstungsindustrie ein krisensicheres Geschäft ist, ja sogar zusätzliche Gewinne verzeichnet, da sich die imperialistischen Widersprüche in Krisenzeiten noch schärfer zuspitzen. Im Mai bereits erhielt Boeing einige milliardenschwere Rüstungsaufträge von den Regierungen Saudi-Arabiens, Brasiliens, Katars und Thailands.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN