Start Klassenkampf 300 Arbeiter in deutschem Schlachthof mit Corona infiziert

300 Arbeiter in deutschem Schlachthof mit Corona infiziert

Deutschland / Baden-Württemberg. Berichten zufolge gibt es in Baden-Württemberg einen Schlachthof mit 300 an Corona infizierten Arbeitern. Erstmalige Meldung gab es bereits Anfang April als ein Arbeiter des Unternehmens die Polizei anrief, weil er sich unwohl fühlte. Dieser wurde postiv getestet und es folgten unmittelbar danach 10 weitere Fälle. Daraufhin wurden alle 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fleischfirma getestet – wovon 300 Tests nach aktuellem Stand positiv ausfielen.

200 der positiv Getesteten waren ebenso wie der erste Fall migrantische Arbeiter, die in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht wurden, was das Risiko einer Erkankung natürlich erhöht und Schutzmaßnahmen vielfach verunmöglicht. Auch dieser Fall bestätigt, dass die Maßnahmen vielerorts zu schwach sind, insbesondere im Kontext von Arbeit kaum eingehalten werden und hier die Gefahr der Ansteckung am größten ist. Insbesondere migrantische Arbeitskräfte sind oftmals in gefährdeten Bereichen zu niedigen Löhnen angestellt und nicht durch staatliche Hilfen abgesichert, wodurch auch Erkrankungen manchmal erst zu eine späteren Zeitpunkt gemeldet werden.

Quelle: ORF

- Advertisment -

MEIST GELESEN

ÖGB-Younion-Vorsitzender Meidlinger von Gewerkschaftern zur Rede gestellt

Bei den Wiener Linien wurde ein weiterer Fall eines gekündigten Belegschaftsvertreters bekannt. In der Elternteilzeit und damit rechtsunwirksam gekündigt, fiel dem Kollegen…

Beratungsbedarf in der Krise höher als 2019 insgesamt

Eisenstad/Burgenland. Die Arbeiterkammer im Burgenland gibt bekannt, dass sie in der Corona-Krise mehr Anfragen durch ihre Mitglieder per E‑Mail erhalten habe, als…

Kroatien: Überraschendes Wahlergebnis

Die Parlamentswahlen in Kroatien am vergangenen Sonntag führten zu einem unerwarteten Resultat: Die regierende national-konservative HDZ gewann sehr deutlich vor den oppositionellen…

Kuba bekräftigt Solidarität mit Venezuela

Havanna/Caracas. Zum Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas hat Kubas Präsident Miguel Diaz-Canel die Solidarität mit Venezuela bekräftigt. Auf Twitter schrieb Diaz-Canel: „Zu diesem…