HomeKlassenkampfFrauenFrauenmord in Baden: Flüchtiger Polizist dringend tatverdächtig

Frauenmord in Baden: Flüchtiger Polizist dringend tatverdächtig

In Niederösterreich kam es gestern zu einem weiteren brutalen Frauenmord. Als tatverdächtig gilt der Ehemann der Getöteten. Es handelt sich dabei um einen Polizeibeamten, der noch flüchtig ist.

Baden. Am gestrigen Mittwoch ist es in Deutsch-Brodersdorf im niederösterreichischen Bezirk Baden zu einem tragischen Frauenmord gekommen. Unter dringendem Tatverdacht steht der Lebensgefährte der Ermordeten, ein Polizeibeamter der Drogenabteilung des Wiener Landeskriminalamts (LKA). Eine groß angelegte Fahndung nach dem Mordverdächtigen, die am Donnerstag noch andauerte, blieb bislang erfolglos.

Medienberichten zufolge soll sich der Mord im gemeinsamen Wohnhaus der 42-jährigen Getöteten und des nun verdächtigten Ehemannes ereignet haben. In den Abendstunden fanden Angehörige den regungslosen Körper der Frau, als sie nach dem Rechten sehen wollten. Sie alarmierten daraufhin die Einsatzkräfte. Doch trotz aller Bemühungen kam für das Opfer jede Hilfe zu spät. Die Frau dürfte durch massive Gewalteinwirkung im Halsbereich getötet, also erwürgt worden sein.

Da davon auszugehen sei, dass der des Mordes verdächtige Polizeibeamte bewaffnet ist, wurde die polizeiliche Sondereinheit Cobra alarmiert, auch ein Helikopter des Innenministeriums mit einem speziellen Infrarot-FLIR-System wurde eingesetzt. Obwohl in einem nahe dem Tatort gelegenen Waldstückes das Fahrzeug des Verdächtigten gefunden wurde, fehlt von diesem jede Spur.

Es handelt es sich allein in diesem Jahr um den 22. Frauenmord. Österreich liegt bei Gewaltverbrechen an Frauen seit Jahren im traurigen Spitzenfeld. Mehr als die Hälfte aller Morde wird hierzulande an Frauen begangen, Österreich liegt damit deutlich über dem EU-Durchschnitt.

Quelle: Kurier

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN