Start Klassenkampf Frauen Mordversuch: 11 Jahre Haft

Mordversuch: 11 Jahre Haft

St. Pölten. Am Landesgericht in St. Pölten wurde am Freitag ein 61-jähriger Mann zu 11 Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah als erwiesen an, dass er versucht habe, seine Frau zu ermorden. Er hatte im März in Maria Taferl (Bezirk Melk) seiner Frau in den Bauch geschossen.

Der Täter holte im Zuge eines Streits der beiden Eheleute sein Gewehr, das er legal besaß und schoss der 11 Jahre jüngeren Frau in den Bauch. Anschließend flüchtete er zu den Nachbarn. Dort verständigte er die Polizei und ließ sich widerstandslos verhaften.

Die Frau kam mit schweren Verletzungen in die Klinik und wurde zwischenzeitlich auf der Intensivstation behandelt. Sie leidet bis heute an den Folgeschäden des Bauchschusses.

Quelle: ORF

- Advertisment -

MEIST GELESEN

Größter Streik der Weltgeschichte

Im 1,4 Milliarden Einwohner zählenden Indien sind gestern, Donnerstag, über 250 Millionen Arbeiterinnen und Arbeiter in den Streik getreten. Auch Landarbeiterinnen und Landarbeiter, Bauern…

Schule in Zeiten von Corona

Der Autor arbeitet seit 20 Jahren in einem Oberstufengymnasium und ist dort gewerkschaftlich aktiv. Die Schulen und der Lern- und Arbeitsalltag geraten seit Beginn der…

Produktionsaus für Leib Christi

In der größten Hostienbäckerei des Landes steht das letzte Abendmahl bevor: Die produktionsstärkste Bäckerei von Teigplatten für den religiös-zeremoniellen Gebrauch schließt, denn der gottlose…

Generalstreik in Griechenland

Für den Schutz vor Corona am Arbeitsplatz, den Ausbau des Gesundheitswesens und gegen unsoziale Gesetze der Regierung rief die Militante Arbeiterfront (PAME) gestern in…