HomeKlassenkampfMAN Steyr: Brotkrümel für die Angestellten

MAN Steyr: Brotkrümel für die Angestellten

Steyr. Die Schließungspläne des Traton SE Personalvorstandes bleiben aufrecht: der MAN Steyr-Betrieb soll bis zum Jahreswechsel 2022/23 geschlossen werden, da der Favorit der VW-Konzernleitung, der Investor Siegfried Wolf, von zwei Dritteln der Belegschaft abgelehnt wurde. Nun meldet der Angestelltenbetriebsrat, dass andere Werke, die zur VW-Tochterfirma Traton SE gehören, Angebote erhalten haben für Werke in Polen und Deutschland. Mitarbeiter in der Planung wären demnach in einzelnen polnischen Werken gefragt, an deutschen Standorten würde man Mitarbeiter aus EDV und Technik aufnehmen. Darüber, um wie viele Stellen es sich handelt, gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Stand: 29. April 2020) keine Auskunft.

Ab 5. Mai werden die Verhandlungen mit dem Betriebsrat weitergehen, um Sozialpläne auszugestalten. Dies soll – in alter ÖGB-Manier – den unterlassenen Arbeitskampf „abfedern“. Ebenfalls ab Mai sollen gewisse Aspekte der Produktion bereits runtergefahren werden.

Quelle: OÖ Nachrichten

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN