HomeKlassenkampfRemus schließt Standort Bärnbach und vernichtet 120 Arbeitsplätze

Remus schließt Standort Bärnbach und vernichtet 120 Arbeitsplätze

In der Weststeiermark streicht der österreichische Auspuffhersteller Remus durch eine Werkschließung über hundert Arbeitsplätze. Die Produktion wird nach Bosnien verlagert, wo mehr Profit zu lukrieren ist.

Voitsberg. In der Gemeinde Bärnbach (Bezirk Voitsberg) gehen 120 Arbeitsplätze verloren. Der Motorabgasanlagenhersteller Remus kündigte an, den Standort in der weststeirischen Stadt zu schließen. Seitens der Unternehmensleitung – Eigentümer sind CEO Stephan Zöchling und Milliardär Hans Peter Haselsteiner – wurde angekündigt, die Produktion nach Bosnien-Herzegowina zu übersiedeln, da dort die Löhne und Lohnnebenkosten geringer seien. Anders gesagt: Die feinen Herren wollen den steirischen Arbeitern keine anständigen Löhne bezahlen, sondern ziehen zum Zweck der Profitmaximierung ins Ausland. Von den 120 betroffenen „Mitarbeitern“ sollen zwar 60 im nahegelegenen Voitsberg eine Ersatzstelle erhalten, der Rest schaut jedoch durch die Finger oder soll in die Pension abgeschoben werden

Die Bärnbacher Werkschließung reiht sich nahtlos ein in die anhaltende Abfolge kapitalistischer Jobvernichtung in Österreich. Den Kapitalisten geht es nur um die billigste Arbeitskraft und optimale Ausbeutungsbedingungen – diese sind im nordwestbosnischen Sanski Most natürlich leichter zu erreichen als in der Steiermark. Gleichzeitig will Remus Druck auf die österreichische Arbeiterschaft ausüben, damit diese sich mit niedrigeren Löhnen und schlechteren Arbeitsbedingungen abfindet. Angesichts des Milliardenvermögens von NEOS-Financier Haselsteiner und des im dreistelligen Millionenbereich liegenden Remus-Umsatzes ist nicht einzusehen, dass österreichische Standorte geschlossen werden und Arbeiter ihre berufliche Existenz verlieren, nur damit sich der Luxus der Reichen weiter vermehrt. Das bürgerlich-kapitalistische (und sozialdemokratische) Gerede über „Standortlogik“ und über das Märchen der angeblichen Sicherung von Arbeitsplätzen durch Unternehmer entspricht offenbar der heißen Luft, die aus den von Remus produzierten Auspuffrohren kommt: Beide sind flüchtig, schmutzig und schädlich.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN