HomePanoramaMann tötet Tochter und begeht Selbstmord

Mann tötet Tochter und begeht Selbstmord

Niederösterreich. In der Nacht auf Mittwoch hat ein 38-jähriger Mann in Sollenau im Bezirk Wr. Neustadt seiner sechsjährigen Tochter das Leben genommen und sich selbst getötet. Der Mann soll sich mit dem Kind vor einem herannahenden Railjet, der Richtung Wien unterwegs war, auf die Gleise der Südbahn begeben haben.

Wie nun bekannt wurde, wurde der Täter bereits im November 2021 am Landesgericht Wiener Neustadt zu einer zwölfmonatigen bedingten Haftstrafe verurteilt. Er wurde damals beschuldigt, die Ex-Lebensgefährtin zur Fortsetzung der Lebensgemeinschaft genötigt zu haben, in dem er mit der Ermordung der gemeinsamen Tochter drohte. Mit der Verurteilung ging eine gerichtliche Verpflichtung auf Bewährungshilfe und Psychotherapie einher.

Unklar sei derzeit noch, ob der Mann trotz der Verurteilung ein Besuchsrecht für seine Tochter hatte. Das Gericht gab dazu lediglich an, dass es nur tätig werden könne, wenn ein entsprechender Antrag zum Kontaktrecht vorliege. Ein automatisiertes Prozedere gebe es nicht. Zum vorliegenden Fall gab das Gericht aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Auskunft.

Quelle: ORF NÖ

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN