HomePanoramaGroßeinsatz der Polizei wegen Schreckschusspistole

Großeinsatz der Polizei wegen Schreckschusspistole

Hall in Tirol. In Hall in Tirol kam es am Sonntagnachmittag zu einem Großeinsatz der Polizei. Gegen 16.15 Uhr wurde die Polizei von Passanten informiert, dass in einem vorbeifahrenden Auto ein Mann mit einer Pistole hantiert hätte. Die Polizei informierte umgehend sieben Streifen, die in der Umgebung positioniert waren, und leitete eine Fahndung ein. Außerdem wurde das innere Stadtgebiet abgeriegelt.

Das Auto konnte von der Polizei schnell ausfindig gemacht werden. Vom Fahrer gab es zunächst keine Spur. Der 25-jährige Mann stellt sich eine halbe Stunde später selbst der Polizei. Er hatte zwar selbst nicht mit der Waffe herumgefuchtelt, nannte allerdings den Namen des Beifahrers. Wenig später stellte sich auch der 20-jährige Beifahrer. Er gab an, dass er sich schon gedacht habe, dass das nicht in Ordnung war. Dass sein Handeln einen Großeinsatz der Polizei auslösen würde, dessen war er sich allerdings nicht bewusst, wie er bei der Polizei zu Protokoll gab. Der Mann war alkoholisiert. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt und er wurde angezeigt.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN