Start Politik COVID-19: Gefahr der Überlastung im Herbst

COVID-19: Gefahr der Überlastung im Herbst

Eine zweite Coronawelle im Herbst könnte bei einem Zusammentreffen mit einer Influenzawelle gefährliche Folgen für das Gesundheitssystem haben. Dietmar Striberski, Primar der Inneren Medizin am Landeskrankenhaus Bludenz, hofft auf Disziplin in der Bevölkerung bezüglich MNS und Abstand.

Bludenz/Vorarlberg. Dem Primar der Inneren Medizin am Landeskrankenhaus Bludenz, Dietmar Striberski, bereitet eine erwartete zweite Welle des Coronavirus im Herbst große Sorgen. Er habe, gab er in einem Gespräch im ORF Vorarlberg an, großen Respekt vor dem Herbst und Winter und dem Beginn der Erkältungs- und Influenzawelle.

Bisher waren die Corona-Schwerpunktkrankenhäuser Bludenz und Hohenems nicht von einer Überlastung betroffen und man hat im Umgang mit COVID-19 viel gelernt. Ein Zusammentreffen der Spitzen der Grippewelle mit den Spitzen einer zweiten Coronawelle könnten allerdings zu einer Überlastung führen, deutet Striberski an und stellt fest, dass man darauf gut vorbereitet sein müsse.

Schutzmaßnahmen weiter wichtig

Striberski plädiert außerdem für das weitere Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS) und die Einhaltung von Abstandregeln. Wichtig sei, dass die Disziplin in der Bevölkerung dahingehend wieder zunehme.

Der Vorarlberger Landeshauptmann hält diesbezüglich fest, dass es momentan keine Verpflichtung zum Tragen eines MNS gäbe. Sollten die Infektionen im Land wieder steigen, schließt er eine erneute Pflicht allerdings nicht aus. Ähnlich reagierten bereits Oberösterreich und Kärnten auf eine Zunahme der Fallzahlen.

Dietmar Striberski konterkariert damit die Aussage von Franz Allerberger, dem Leiter des Bereichs Humanmedizin der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit und Mitglied des Coronakrisenstab der Regierung. Allerberger meinte am 6. Juli im Ö1-Mittagsjournal, dass man sich an das Virus gewöhnen müsse, das neben den Winterinfektion eben auch im Sommer etwas häufiger auftrete.

Quelle: ORF/ZiB

- Advertisment -

MEIST GELESEN

Warnstreik bei MAN in Steyr

Steyr. Am 15. Oktober startete der Warnstreik der Kolleginnen und Kollegen von MAN im oberösterreichischen Steyr. Der Streik wurde um 12.30 Uhr…

Der Koch, der Dealer, der Maulwurf und ihre koreanischen Liebhaber

Das dänische Staatsfernsehen inszeniert eine Nordkorea-„Reality-Doku“, um die Unmoral der DVRK nachzuweisen – und gräbt dem Imperialismus selbst eine schmutzige Grube.

Tränengas gegen griechische Schüler

Athen. Die Koordination der Schülerinnen und Schüler in der griechischen Hauptstadt hat am 9. Oktober zu einer Kundgebung vor dem Bildungsministerium aufgerufen.…

Trauerfall in KPP: Kazimierz Jarzębowski verstorben

Warschau. Die Kommunistische Partei Polens (Komunistyczna Partia Polski, KPP) trauert um einen ihrer Aktivisten, der am 9. Oktober im Alter von 97…