Start Politik Oberösterreich hält an strenger Maskenpflicht fest

Oberösterreich hält an strenger Maskenpflicht fest

Oberösterreich. Angesichts steigender Covid-19-Infektionen und der Bildung mehrerer Corona-Cluster Anfang Juli in Oberösterreich, verschärfte die dortige Landesregierung vor rund einem Monat die Maskenpflicht in nahezu allen Bereichen. Die Bundesregierung zog am 24. Juli zwar nach, doch die bundesweit gültige Regelung wurde dabei nicht so weit gefasst wie jene in Oberösterreich.

Da die Infektionszahlen in Oberösterreich mittlerweile aber wieder gesunken seien, habe die zuständige Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) zwar überlegt, die Maskenpflicht auf das Niveau des Bundes anzupassen und dementsprechend zu lockern. Doch nach „intensiven Beratungen mit Experten“, wie es einem ORF-Bericht zufolge heißt, habe sich Haberlander schließlich dazu entschieden, dass Oberösterreich weiterhin an der strengeren Maskenpflicht festhalten würde. Begründet wird diese Entscheidung damit, dass durch den Cluster in St. Wolfgang wohl deutlich mehr Menschen mit Covid-19 infiziert worden wären, hätte es die Maskenpflicht nicht gegeben.

Quelle: orf​.at

- Advertisment -

MEIST GELESEN

Der Koch, der Dealer, der Maulwurf und ihre koreanischen Liebhaber

Das dänische Staatsfernsehen inszeniert eine Nordkorea-„Reality-Doku“, um die Unmoral der DVRK nachzuweisen – und gräbt dem Imperialismus selbst eine schmutzige Grube.

Warnstreik bei MAN in Steyr

Steyr. Am 15. Oktober startete der Warnstreik der Kolleginnen und Kollegen von MAN im oberösterreichischen Steyr. Der Streik wurde um 12.30 Uhr…

Tränengas gegen griechische Schüler

Athen. Die Koordination der Schülerinnen und Schüler in der griechischen Hauptstadt hat am 9. Oktober zu einer Kundgebung vor dem Bildungsministerium aufgerufen.…

Trauerfall in KPP: Kazimierz Jarzębowski verstorben

Warschau. Die Kommunistische Partei Polens (Komunistyczna Partia Polski, KPP) trauert um einen ihrer Aktivisten, der am 9. Oktober im Alter von 97…