HomePanoramaKonkreter Tatverdacht nach Androhung eines Amoklaufs in Pflichtschule

Konkreter Tatverdacht nach Androhung eines Amoklaufs in Pflichtschule

Niederösterreich. Auf einem gefundenen Zettel im Pflichtschulzentrum Mistelbach wurde ein Amoklauf angekündigt. Es sei eine „nicht näher beschriebene“ Gewalttat in der Schule angedroht worden. Unmittelbar nach dem Auffinden der Drohung wurde das Objekt von Spezialisten mit Sprengstoffspürhunden durchsucht. „Es wurde kein gefährlicher Gegenstand gefunden“, betonte am Freitag die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Es habe „zu keiner Zeit“ Gefahr für Schülerinnen und Schüler oder das Lehrpersonal bestanden, hieß es gegenüber der Austria Presse Agentur, stattdessen wurde bekannt gegeben, dass es bereits einen „konkreten Tatverdacht“ gebe.

Der Schulbetrieb wurde am Freitag von Überwachungsmaßnahmen begleitet weitergeführt. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Quelle: ORF

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN