Start Weitere Ressorts Partei der Arbeit Oberösterreich, Voest: Wir zahlen nicht für eure Krise!

Oberösterreich, Voest: Wir zahlen nicht für eure Krise!

Linz. Die Partei der Arbeit setzte gestern vor der Voest ein Zeichen gegen die geplanten Kündigungen und Sparmaßnahmen des Konzerns. Wenngleich die Kündigungen der ca. 500 Kolleginnen und Kollegen, wie wir berichteten, an Standorten in der Steiermark geplant sind, sind die Einsparungen auch am Linzer Standort seit längerem spürbar. Hier traf es insbesondere Kolleginnen und Kollegen, die in der hausinternen Leiharbeitsfirma angestellt waren. Deswegen verteilte die Partei der Arbeit gemeinsam mit der Kommunistischen Jugend Oberösterreich gestern vor dem Voest-Gelände Flyer an Beschäftigte, in denen noch einmal klargestellt wird, dass die Voest zwar geringere Profite macht als in der Vergangenheit, jedoch nach wie vor 158 Mio. Euro Gewinn verzeichnet. Auch bei der Voest zeigt sich die aktuelle Krise des produzierenden Gewerbes sehr deutlich und ebenso, dass die Profite eingestrichen und die Arbeiterklasse für die Verluste zahlen muss.

Hier ein paar Eindrücke der Aktivitäten.

BILDQUELLEHasan Mahir
- Advertisment -

MEIST GELESEN

Produktionsaus für Leib Christi

In der größten Hostienbäckerei des Landes steht das letzte Abendmahl bevor: Die produktionsstärkste Bäckerei von Teigplatten für den religiös-zeremoniellen Gebrauch schließt, denn der gottlose…

Politischem Flüchtling aus der Türkei droht Abschiebung

Mit einer Petition versucht eine Gruppe von Aktivistinnen und Aktivisten die Abschiebung von Mustafa S., einem politischen Flüchtling aus der Türkei zu verhindern. Wien/Innsbruck. Mustafa…

Fisch des Jahres steht das Wasser bis zum Hals

Die Europäische Äsche ist insbesondere in Osttirol vom Aussterben bedroht. Verantwortlich dafür sind vor allem Wasserkraftwerke, aber auch die globale Erwärmung. Innsbruck/Lienz. Gerade erst zum „Fisch…

Jugend gegen Pandemie und Kapitalismus: Sozialismus oder Barbarei

Am 7. November versammelten sich 20 europäische Kommunistische Jugendorganisationen anlässlich des 103. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution zu einem Onlinetreffen und haben ihre Erfahrungen…