Start Panorama „Kein Nazi, aber… “ – 18 Monate Haft für NS-Verherrlichung

„Kein Nazi, aber… “ – 18 Monate Haft für NS-Verherrlichung

Salzburg. Menschliche Leichen am Boden liegend, daneben stehend ein Wehrmachtssoldat mit Schusswaffe auf die toten Körper richtend und dem Text „Asylantrag abgelehnt“. Solche einschlägigen und mehr als geschmacklosen Bilder und Videos hatte ein 39-jähriger Mann aus Tenngau an sieben weitere Personen und eine WhatsApp-Gruppe geschickt. Insgesamt sollen es innerhalb von dreieinhalb Jahren 126 solcher NS-verherrlichenden Dateien gewesen sein. Vor dem Geschworenengericht bekannte sich der Angeklagte für nicht schuldig, denn er sei ja kein „Nazi“. Und sowieso sei es nur „eine Dummheit“ gewesen. Das Landesgericht Salzburg sah das anders und verurteilte ihn wegen NS-Wiederbetätigung zu 18 Monaten Haft.

Quelle: ORF Salzburg

- Advertisment -

MEIST GELESEN