HomeKlassenkampfRekordarbeitslosigkeit in Österreich: 571.477 Personen ohne Job

Rekordarbeitslosigkeit in Österreich: 571.477 Personen ohne Job

Österreich. 571.477 Menschen waren im April erwerbslos. Damit wurde erneut ein historischer Höchststand bei der Arbeitslosigkeit erreicht. Im direkten Vergleich zum Vorjahresmonat waren im April 210.275 mehr Personen von Arbeitslosigkeit betroffen. Gesunken im Vergleich zum April des letzten Jahres ist aber die Zahl jener Personen, die sich im Vergleichszeitraum in Schulung befanden (-24,2%), was einen tatsächlichen Anstieg der als arbeitslos gemeldeten Personen um 76,3% bedeutet. Auch gegenüber Ende März stieg die Arbeitslosenquote um 5,5 Prozentpunkte auf 12,8 Prozent. Gleichzeitig sank die Zahl der offenen Stellen um ein Drittel.

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist in allen Altersgruppen, in allen Branchen und Bundesländern dramatisch hoch. Vor allem aber sind die Beschäftigten des Tourismus und der Baubranche betroffen, hier stieg die Arbeitslosigkeit im Tourismus um 148,5% und in der Baubranche um 111,9%. Tirol (+119,2%) und Salzburg (+101,8%) sind die Bundesländer mit den höchsten Zuwächsen, gefolgt von der Steiermark (+100,6%) und Oberösterreich (+91,0%).

Der bisherige Höhestand wurde aus jetziger Sicht am 13. April mit insgesamt 588.205 Erwerbslosen erreicht, seither sind die Zahlen leicht gesunken.

Quelle: derstandard​.at

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN