HomeKlassenkampfMassive Umsatzeinbrüche im Dienstleistungsbereich

Massive Umsatzeinbrüche im Dienstleistungsbereich

Im Dienstleistungsbereich sank der Umsatz im zweiten Quartal 2020 um 30 Prozent im Verhältnis zum Vorjahr. Die größten Umsatzeinbußen trafen den Bereich „Beherbergung und Gastronomie“ mit 62,0 Prozent. Das ist wenig verwunderlich, da diese Branche von der Pandemie, den Reiseempfehlungen und Beschränkungen besonders betroffen waren und sind. In Wien belaufen sich die Rückgänge im Bereich der Nächtigungen beispielsweise auf über 70 Prozent. Die Tourismusbranche wurde noch massiver getroffen, so zum Beispiel die Reisebüros mit einem Umsatzminus von 88,6 Prozent die Gastronomie von über 50 Prozent. Die Wintersaison wird voraussichtlich auch von Corona und den Wirtschaftskrisen bedingten Einkommenseinbußen potenzieller Kundinnen und Kunden und somit von weiteren Einbrüchen geprägt sein.

Dies spiegelt sich auch in den rückläufigen Beschäftigungszahlen in diesem Bereich wider.

Quelle: Statistik Austria

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN