HomeInternationalesIsrael greift Hamas-Stellungen an

Israel greift Hamas-Stellungen an

Israel hat als Reaktion auf Feuerballons am gestrigen Samstag Stellungen der Hamas im Gazastreifen angegriffen. Unmittelbar nach dem Angriff am Samstag, der nach Angaben des israelischen Militärs eine Raketenabschussbasis und ein Gelände der Hamas zum Ziel hatte, gab es keine Berichte über Verletzte oder Schäden. Die Hamas gab derweil keinen Kommentar zu den Geschehnissen ab.

Feuerballons gegen Blockade

Die Palästinenser erklären, dass die abgeschossenen Ballons darauf abzielen würden, Israel unter Druck zu setzen, die im Mai verschärften Beschränkungen für die Küstenenklave zu lockern. Seit dem Waffenstillstand vom 21. Mai, der die 11-tägigen Kämpfe zwischen Israel und der Hamas beendete, haben Palästinenser im Gazastreifen sporadisch mit Brandbomben beladene Ballons über die Grenze geschossen und damit Brände verursacht, die Felder in Israel verbrannten.

Nachdem Israel einige Beschränkungen für den Gazastreifen gelockert hatte, waren die Ballonstarts weitgehend abgeflaut. Am Freitag wurden jedoch erneut Ballons aus dem Gazastreifen gestartet und verursachten mindestens vier Buschbrände in Gebieten nahe der Grenze zwischen Israel und Gaza.

Die Brände entlang der Grenze zum Gazastreifen brachen am Freitag aus, als Israel an einem dritten Tag grenzüberschreitender Gefachte inmitten größerer regionaler Spannungen mit dem Iran einen separaten Beschuss seiner Nordgrenze mit der vom Iran unterstützten Hisbollah durchführte.

Quelle: Al Jazeera News

- Advertisment -spot_img

MEIST GELESEN